Wer seine Blutfettwerte über die Ernährung fehlgesteuert hat, kann denselben Weg nutzen, um sie wieder in den Griff zu bekommen. Doch auch wenn ein erhöhter Cholesterinspiegel andere Ursachen hat, ist eine bewusste Ernährung das A und O, um ihn wieder auf ein Normalmaß zu regulieren. Nutzt man Walnussöl, so ist diese Art von Therapie ohne jegliche Nebenwirkungen. Walnüsse weisen einen sehr großen Anteil ungesättigter Fettsäuren auf. Das ist der Grund, warum sie Einfluss auf den Cholesterinspiegel nehmen.


Die Wissenschaft beweist: Walnussöl senkt den Cholesterinspiegel

Auf der Tagung „Experimental Biology 2011“ in den USA wurde festgehalten, dass der Verzehr von 72 g getrockneter Apfelscheiben pro Tag dazu führt, dass innerhalb eines halben Jahres der „schlechte“ LDL-Cholesterinwert fast um ein Viertel reduziert werden kann. Einen solchen Effekt wünscht sich so mancher Pharmahersteller von Cholesterinsenkern. Neben den Äpfeln gibt es eine ganze Reihe von Lebensmitteln, die den Cholesterinspiegel senken können und Walnüsse gehören in erster Reihe dazu.

Die Wirkungsweise ist unterschiedlich. Einige Lebensmittel beeinflussen das Verhältnis zwischen dem „guten“ HDL Cholesterin und dem „schlechten“ LDL-Cholesterin. Das LDL-Cholesterin ist dem Risiko der Oxidation ausgesetzt, was zur Verkalkung führen kann. Einige Cholesterinsenker reduzieren die Fettverdauung, andere nehmen Einfluss auf die Leberfunktion. Doch allen Lebensmitteln ist eines gemeinsam: Sie sind quasi nebenwirkungsfrei und haben sich wie die Walnuss über Jahrhunderte als traditionelle Nahrungsmittel bewiesen.

Bluttfettwerte im Griff mit Walnussöl

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass der Verzehr von Walnüssen die Blutfettwerte verändert. Bereits ab einer Einnahme von 67 g Nüssen pro Tag lässt sich der gesamte Cholesterinwert um 5 % und das LDL-Cholesterin um fast 7,5 % nach unten drücken. Mit Walnussöl sind ähnliche Werte zu erreichen. Über zehn Jahre liefen die Forschungen und im Ergebnis zeigten sie, dass vor allem die ungesättigten Fettsäuren für die cholesterinsenkende Wirkung der Walnüsse eine Rolle spielen. Das Zusammenspiel der Mineralien und der Vitamine B und E sorgen dafür, dass sich das Cholesterin schon bald wieder in gesünderen Bahnen bewegt.

Angebot
Ölmühle Solling Walnussöl 250ml - kaltgepresst - nativ - BIO
11 Bewertungen
Ölmühle Solling Walnussöl 250ml - kaltgepresst - nativ - BIO
  • Walnussöl höchster Qualität - mechanisch kalt gepresst aus ungerösteten Walnüssen
  • Die Walnüsse stammen aus kontrolliert biologischen Anbau und zeichnen sich durch eine feinherb-nussigen Geschmack aus
  • bernsteingelbes Walnussöl mit einem hohen Omega-6-Fettsäure und Vitamin E Anteil - nicht gefiltert, naturrein, nicht raffiniert, keine Zusatzstoffe, naturbelassen
  • enthält > 10% der essenziellen Omega-3-Fettsäure. Alpha-Linolensäure (essenzielle Omega-3-Fettsäure) trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei

Hinweis: Aktualisierung am 10.12.2018 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Hinweis: