Walnuss-Öl spielt in der Medizin und in der Pharmazie eine nicht zu unterschätzende Rolle. Bemerkenswert ist die Zusammensetzung des Walnussöls. Neben einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren weist es Öl- und Linolensäure sowie Linolsäure (=Omega-6-Fettsäure) auf. Dieser Umstand macht Walnussöl zu einem diätischen Lebensmittel.


Wunderwaffe Walnussöl

Walnussöl ist in der Lage, den Cholesterinspiegel und den Triglyceridspiegel zu senken. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle zur Vorbeugung bei Arteriosklerose und unterstützt den Lipidstoffwechsel. Doch das Walnussöl kann noch mehr. Es hat eine sehr gründliche desinfizierende Wirkung, was unter anderem bei der Hautpflege eine Rolle spielt. Die Desinfektion richtet sich auch gegen Pilze. Aus den genannten Gründen ist Walnussöl eine optimale Basis für Salben und Cremes. Produkte auf Basis von Walnussöl werden gegen Pilzinfektion eingesetzt sowie in Zusammenhang mit Dekubitus und anderen offenen Wunden verwendet. Grund ist, dass Walnussöl den Heilerfolg begünstigt.

Regeneration und Stärkung mit Walnussöl

Walnussöl soll nach Untersuchungen von Günter A. Ulmer den Fettstoffwechsel fördern und den Stoffwechsel als solchen anregen. Auch der Hormonhaushalt wird aktiviert und die Regeneration der Haut verbessert. Alles in allem ist Walnussöl ein Multitalent, zumindest aus medizinischer Sicht. Bei regelmäßigem Verzehr stärken die Inhaltsstoffe des Walnussöls das Immunsystem. In der Konsequenz steigen körperliche und geistige Leistungsfähigkeit an. Die blutdrucksenkenden Eigenschaften wirken sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus.

Walnussöl in der Naturheilkunde

Auch in der Naturheilkunde hat Walnussöl einen festen Platz. Die größte Rolle spielt dabei seine fungizide und desinfizierende Wirkung. Heilkundige nutzen Walnussöl auch, um Beschwerden der Leber und der Galle, Stoffwechselerkrankungen, juckende Haut, Bienenstiche und Fußpilz zu behandeln. Auch bei Atemwegserkrankungen, Warzen, Fissuren am Mundwinkel und Herpes sowie Hühneraugen und irritierter Haut soll Walnussöl wahre Wunder vollbringen.

Ölmühle Solling Walnussöl 250ml - kaltgepresst - nativ - BIO
10 Bewertungen
Ölmühle Solling Walnussöl 250ml - kaltgepresst - nativ - BIO
  • Walnussöl höchster Qualität - mechanisch kalt gepresst aus ungerösteten Walnüssen
  • Die Walnüsse stammen aus kontrolliert biologischen Anbau und zeichnen sich durch eine feinherb-nussigen Geschmack aus
  • bernsteingelbes Walnussöl mit einem hohen Omega-6-Fettsäure und Vitamin E Anteil - nicht gefiltert, naturrein, nicht raffiniert, keine Zusatzstoffe, naturbelassen
  • enthält > 10% der essenziellen Omega-3-Fettsäure. Alpha-Linolensäure (essenzielle Omega-3-Fettsäure) trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei

Hinweis: Aktualisierung am 20.08.2018 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Hinweis: